Freitag, 18. Januar 2013

Teil 163: Let's go to Wipperführt!

Hey ihr. 

ohman, ja ich weiß.. ich hab Ewigkeiten gebraucht um den neuen Teil zu schreiben..
Aber ihr wisst ja.. Schule, Laptop. :D
Und dann, wenn ich mal Laptop hatte.. war immer dieser eine Junge auf Facebook on.. es tut mir also Leid. :(
Ich versuch halt wieder öfter zu posten. :)

Der Teil ist auch mehr ein Übergangsteil .. aber bald ist sie ja wieder bei Basti, dann wird alles wieder spannender. :)


Kommentiert doch bitte, würde mich freuen. c:
Bis baald. 



Teil 163: Let's go to Wipperführt!


''Don't wake me up up up up..''

Ziemlich unsanft wurde ich am nächsten Morgen aus dem Schlaf geholt.
Chris Brown hatte ja sowas von Recht in diesem Song. Wie gern würde ich jetzt noch weiterschlafen. Müde klappte meine Augenlider auf und ich stellte den Handywecker aus und machte das kleine Licht am Nachtisch aus. Dann drehte ich mich nochmal um, um nochmal wenigstens fünf Minuten zum richtig aufwachen zu haben.. Gleich mit dem Wecker aufstehen, hatte ich noch nie geschafft. Das kennt doch jeder, oder?
Als ich mich jedoch auf die andere Seite wälzte, lag da Justin und grinste mich an, ich erschrak erstmal.
''Was.. machst du denn hier?!'' - ''Guten Morgen erstmal! Falls du dich erinnern kannst.. lagen wir gestern Abend hier und du hast mir von Basti und dir erzählt..''
Langsam kamen die Erinnerungen zurück und beim Namen Basti machte mein Herz einen Hüpfer. Moment mal.. Heute ist .. FREITAG!
Schneller als die Polizei erlaubt.. haha, den Spruch fand ich schon immer idiotisch.. setzte ich mich auf und sah Justin mit aufgerissenen Augen an. ''Justiiiiiiiin, Heute ist Freitag!!!!''
Er lachte.. er lachte mich aus. ''I know.'' meinte er dann.
Ich sprang aus meinem Bett und wollte mich gerade umziehen, als ich bemerkte das der liebe Justin ja immer noch da ist. ''Ich geh erst ins Bad.. duschen..'' murmelte ich und streckte ihm die Zunge raus. ''Ach Menno'' er machte ein schmollendes Gesicht und ich verschwand lachend..
Nach dem Frühstück und nachdem ich fertig angezogen war, fuhr mich meine Mum zum Bahnhof.
Yeeeay. Wuuuuuuuah.
Aber vorher verabschiedete ich mich natürlich noch von Justin, auch wenn wir uns erst sein ein paar Tagen kannten, er war mir schon sehr wichtig geworden.
''Tschüss Kleiner, meld dich mal.. Bis Sonntagabend.'' Er umarmte mich kurz. ''und pass auf, das der Umzug glatt über die Bühne läuft..'' lachte ich während er meine Rücken streichelte.
Dann drückte er mich ein Stückchen weg. ''Vieeel Spaaaß mit Baaastiiii'' er wackelte grinsend mit den Augenbrauen und ich schlug ihm grinsend gegen die Schultern ''Nunja, bis Sonntag dann.. mir wird kalt.. ich will rein'' jammerte er.
Wir standen nämlich draußen und es war noch recht frisch.
Ich stieg ins Auto ein, winkte nochmal den anderen beiden, also Reinhold und Sophie, die vom Balkon runtersahen und dann gings ab zum Bahnhof.
Um kurz nach 10 Uhr saß ich und als der Zug schon einige Minuten gefahren ist, schrieb ich Basti eine sms.

Hey süßer,
sitz jetzt im Zuuug :)):*
Holst du mich eigentlich ab? :o :D
Bis dann. <3
i love you. :*
Es dauerte nicht lange, da kam die Antwort.

Ich freue mich auf dich. <3
Love you, too :*

Hö?
Wieso beantwortet er meine Frage nicht?



Kommentare:

  1. Wie immer wunderbar!!!!!!!!!
    Bitte schnell weiter!!
    Also sobald du wieder Zeit hast....... :-)

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  2. jep,mal wieder toll!!!
    mach so weiter!
    wenns geht schnell ;D

    der Ü40...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*