Mittwoch, 24. Juli 2013

Teil 208: Maybe Friends?

Heyho :)

Bis baaaald, hab euuuch liiiiieb <3 


Teil 208: Maybe Friends?


Lilly - Sicht:

Ich warf einen Blick auf Basti, der rechts von mir lag und sah wie er seufzend in sein iPhone tippte. Zwischen den einzelnen Buchstaben oder Worten sah er immer wieder in die Luft und dachte nach, bis er sein Handy in die Tasche packte und seinen Blick mir zuwendete.
Er lächelte, aber es war kein echtes Basti-Lächeln.
''Probleme?'' fragte ich und spielte mit seinen Fingern ''nein, alles gut.'' ich wusste das es gelogen war, ich merkte es, aber wenn ich jetzt weiter nachfragen würde, wäre er nur genervt. ''Okey.'' hauchte ich und beugte mich über ihn und entschied mich später nochmal zu fragen.
Meine braunen Haarsträhnen fielen ihm ins Gesicht und ich kicherte. Dann steckte er sie hinter meine Ohren und platzierte seine rechte Hand an meinem Hals. Er fuhr über den leicht bläulichen Knutschfleck der dort zu sehen war und grinste zufrieden. Ich biss mir auf die Unterlippe und er zog mich enger an sich, dann legte er seine Lippen erst sanft auf meine, wurde dann aber schnell härter und seine Bewegungen wurden hetzender. Als müssten wir uns beeilen.
Aber es gefiel mir, irgendwie. Meine Zunge spielte vergnügt mit seiner, was meinen Bauch Achterbahnen fuhren lies. Ich spürte wie er grinste, aber im nächsten Moment spürte ich wie uns eine riesige Wassermenge über den Kopf geschüttet wurde. Erschrocken fuhren wir auseinander und ich sah in Justins erst belustigtes aber dann ernst werdendes Gesicht und sah ihn fragend an. Bastis Blick hatte den selben Ausdruck. ''1. Sucht euch ein Zimmer. 2. Sind wir immernoch zu dritt hier, also hört mal mit der Egoschow auf und 3. Ist mir langweilig, wenn ihr nur aneinander klebt!'' - ''Fazit: Justin braucht eine Freundin!'' das kam von Basti und wir mussten alle drei lachen. Zum ersten mal lachten wir zusammen und das machte mich noch glücklicher als ich eh schon war. ''Haha, wie witzig!'' meldete sich mein kleiner 15-jähriger fast Stiefbruder wieder zu Wort und sah uns genervt an. ''Also, rummachen könnt ihr heute Nacht, wer geht mit ins Wasser?'' Basti stand auf, aber ich entschied mich hier zu bleiben. Vielleicht wird das ja noch was mit den beiden. Wäre zu schön.
Ich schloss die Augen und meine Lippen formten sich zu einem Grinsen, als ich an Justins Worte dachte 'rummachen könnt ihr heute Nacht' vielleicht konnten wir das wirklich heute oder morgen Nacht? Ich mein, wieso soll ich noch länger warten, wenn ich ihn liebe? Es ist ja nicht unser erstes mal, nur das erste nach der Trennung und somit doch wieder was besonderes. Ich grinse nur noch mehr, wenn ich mir vorstelle wie Basti uber mich gebeugt ist und mich voller Leidenschaft küsst. Es gibt nichts schöneres auf der Welt.

Basti – Sicht:
Justin und ich hatten überraschend viel Spaß zusammen. Nachdem wir gefühlte 100mal vom Dreimeterbrett gesprungen sind, saßen wir jetzt im Wirlpool.
''Du bist gar nicht so übel.'' meinte er und sah mich lächelnd an. ''Oh wie nett von dir, du auch nicht!'' wir beide mussten lachen. ''und ich bin froh, dass ich dich und Lilly endlich mal auseinander bringen konnte, das ist ja unglaublich wie ihr aneinander klebt.'' ich musste grinsen.

''Und wie läufts bei dir so?'' fragte ich ihn und er sah auf seine Hände. ''Ich weiß nicht.'' 

Kommentare:

  1. Toller Teil, bitte schnell weiter !!!

    AntwortenLöschen
  2. hahaha..... :DD
    find ich gut.... ;)

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  3. Echt gut!!
    Schnell weiter!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*