Samstag, 22. Juni 2013

Teil 200: Shoppen

TEIL 200 *____________* BÄÄÄÄÄM!
Wuhu, party hard! :) :D
Ich kann mich nur immer wieder bei euch bedanken, das ihr den Schwachsinn den ich fabriziere lest und kommentiert und es auch noch gut findet..meistens zumindest! DANKE; DANKE; DANKE!
Also jetzt wünsche ich mir von euch mal viele Kommentare, denn dann kommt heute Abend noch ein Teil! :) 

Schreibt in die Kommentare, was ihr euch wünscht was noch passieren könnte, was ich ändern sollte, ob neue Personen ins Spiel kommen sollten oder einfach was euch sonst noch einfällt. :)
Bis später vielleicht! :p 


Teil 200: Shoppen 


Basti – Sicht:
''Ist okey, Justin.'' murmelte ich und nach seiner Rede, stellte ich mir selbst die Frage, ob ich noch der richtige für sie bin? Wieso verzeiht sie mir überhaupt, wenn sie so gelitten hat?

''Ich meins Ernst.'' betonte der kleine nochmal und ich machte das Ehrenwortzeichen ''Ja, ich werde sie nicht mehr verletzen oder sowas, will ich ja auch gar nicht. Danke, dass du dich um sie gekümmert hast.'' er gab mir lächelnd die Hand und ich schlug ein. Komisch.
Im selben Augeblick öffnete sich die Zimmertür und Lilly kam grinsend hinein, ihr grinsen verschwand jedoch als sie uns so ernst sah. ''waas.. macht ihr da?'' ihr Blick wanderte von mir zu Justin und wieder zu mir. ''Nichts, wir hatten was zu..'' - ''besprechen'' ergänzte Justin und verabschiedete sich aus dem Zimmer. Lilly sah ihm verwirrt hinterher, schüttelte dann den Kopf und wendete sich wieder mir, bzw. meiner Boxershort ''Willst du dich jetzt mal anziehen?'' ich nickte und zog meine dunkle Jeans nach oben. Wir wollten in die Altstadt gehen, irgendwas unternehmen eben. Aber ich war mehr abwesend und dachte über mein Gespräch mit Justin nach.
Vielleicht bin ich doch nicht gut genug für sie? Hatte sie nicht eigentlich jemand besseren verdient?

Lilly – Sicht:
Ich verstand nicht warum Basti so abwesend war. Ich mein, das ist unser erster richtiger Tag zusammen und er denkt dauernd an irgendwas anderes. Als wir vor einem Schmuckgeschäft standen und ich das Schaufenster begutachtete, drückte ich seine Hand, die meine hielt, ein bisschen stärker.
''Schau mal Basti, das Armband sieht fast so aus wie unseres!'' ich sah zu ihm hoch, doch er sah in eine völlig andere Gegend. ''Basti?'' fragte ich verunsichert, aber etwas lauter. Er drehte sich ruckartig zu mir und schenkte mir endlich seine Aufmerksamkeit. ''Was hast du gesagt?'' ich zeigte auf das Armband und er lächelte ein wenig. Ich drückte ihm einen Kuss auf die Lippen und er grinste hinein, löste sich dann aber. ''Wollen wir weiter?'' ich stimmte zu und so liefen wir in den nächsten etwas größeren Kleidungsladen. ''Ich brauch eine neue Hose oder Leggins!'' meinte ich sofort und Basti grinste mich an ''Wiieee immer!'' woraufhin ich ihm die Zunge rausstreckte und er meinte, er sucht mir was. Langsam entspannte er sich ein wenig, aber komisch war er trotzdem. Anders.. so ruhig.
Ein Blick auf die Uhr verriet mir, das es schon zwei Uhr nachmittags war, aber ehe ich darüber nachdenken konnte, was wir heute noch alles machen könnten, kam Basti mit drei Hosen in der Hand um die Ecke. Eine helle Jeans, eine dunkle Jeans und eine die gekünstelt zerrissen war und mir so schon mal gut gefiel.
''Ich geh anprobiiiiiieren!'' lachte ich und Basti ging mir hinterher zu den Umkleiden. Es war gar nichts los, kein einziger Mensch und so hatte ich freie Auswahl ''Basti, welche findest du sollte ich nehmen?'' ich sah nachdenklich zu ihm hoch und er hob die Augenbrauen und begutachtete jede einzelne Kabine ganz genau, weshalb ich kichern musste ''Ich bin für die ganz links, oder rechts, wirken beide sehr sympathisch.'' ich musste lachen ''Du spinnst doch'' meinte ich und nahm ihm die Hosen aus der Hand ''Ich liebe dich auch!'' rief er mir noch hinterher und ich ging mich umziehen, als erstes die dunklere normale Jeans, als ich fertig war, ging ich nach draußen aber Basti schüttelte den Kopf ''Nich so, oder?'' meinte er und ich war genau der selben Meinung.
Die hellere ließ ich dann aus, weil sie geanu den selben Schnitt hatte wie die andere und probierte gleich die etwas zerrissene an. Die fand ich gut. Zufrieden ging ich nach draußen zu Basti, der aufstand und auf mich zukam. ''Dreh dich'' murmelte er und lehnte an der Kabine.
''Die ist.. wahnsinn..'' grinste er und biss sich angetan auf die Lippen ''Was?'' lachte ich ''Dein Hintern.'' meinte er knapp und konnte sich gar nicht satt sehen. ''Was ist mit meinem Hintern?'' fragte ich gespielt verwirrt und tat so als würde ich ihn sehen wollen, was aber natürlich nicht ging.
Weshalb ich Basti noch mehr zum grinsen brachte. ''Zu sexy.'' meinte er und zog mich ein Stückchen an sich heran. Basti legte seine Hände an meine Wange und an meinen Hals und drückte seine Lippen stark auf meine, seine Hand wanderte von meinem Hals über meinen Rücken, zu meinem Arsch und er kneifte hinein, ich seufzte in den Kuss und suchte mit meiner Zunge Einlass zwischen seinen Mund, während ich einen Schritt nach hinten machte und wir beide in meiner Kabine standen, mit meiner freien Hand, die nicht in Bastis Haaren versunken war, zog ich den gelben Vorhang zu und er drückte mich gegen die Wand, die ein bisschen knarzte.
Der einen Hälfte meines Gehirns, die, die noch klar denken konnte, war bewusst, dass das hier unmoralisch und vielleicht sogar ein bisschen krank war, aber die andere Häfte funktionierte wegen der herum flatternden Schmetterlinge in meinem Bauch und dem Kribbeln das an meinem ganzen Körper herrschte nicht mehr richtig und vernebelte meinen Verstand und somit auch die klar denkende Seite. Basti drückte mich stärker an die Wand, doch ich konnte einfach nicht mehr. Ich brauchte Luft. Also löste ich meinen Mund von seinem und schnaufte wild, als er ein Stückchen wegging.
Im selben Moment war auch mein Verstand wieder da. ''Wir können das hier nicht.'' er schob die Unterlippe nach vorne und sah mich traurig an. ''Zuhause. Später. Heute Abend. Nur du und ich und keine stickigen Umkleiden'' brachte ich zwischen den einzelnen Schnaufern raus und er grinste ''Okey'' drückte mir noch einen Kuss auf die Wange und ging nach draußen.

Was war das jetzt?  

Kommentare:

  1. Ich liebe deinen blog *__* und ich fänds voll süß wenn justin ne freundin bekommt ;)) oder die mutter von lilly ein baby bekommt :)

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaa noch einen teil :)<3

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee das Justin ne Freundin bekommt oder Lillys Mutter ein Baby wäre echt ne gute Idee :)
    Aber egal was dir einfällt, das ist bestimmt dann so oder so gut :D

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  4. Schnell weiter ;) er darf auch ruhig pervers sein haha :D

    AntwortenLöschen
  5. schöner teil!!!
    tja,hab ja schon mal erwähnt justins rolle auszubauen?!
    freundin für ihn und unternehmungen zu viert fänd ich auch gut.
    aber bitte,bitte KEIN BABY für basti und lilly !!!
    haben die anderen blogs schon alle durch :)
    alle anderen in deinem blog können sich ruhig vermehren ;)
    viell ein gefährlicher stalker für basti ?
    ach,du machst das schon :)))

    der Ü40...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*