Samstag, 1. Juni 2013

Teil 194: Rain

Ich wünsche euch einen schönen Samstagabend und viel Spaß beim lesen des neuen Teils. :) <3 

Teil 194: Rain 



Basti hatte seinen Arm um mich gelegt und mein Kopf lag auf seiner Schulter, während er mit meinen Haaren spielte. Es fühlte sich alles so gut an, so .. perfekt.
''Ich will dich nicht nocheimal verlieren, ich verspreche dir keine scheiße mehr zu bauen, Lilly'' murmelte mein Freund und ich sah zu ihm hoch und gab ihm einen kleinen Kuss auf die Wange ''Ich dich auch nicht..'' flüsterte ich und ließ mich wieder auf seine starken Schultern fallen.
Diese Nähe zwischen uns war einerseits ungewohnt, aber andererseits auch genau das was ich ein halbes Jahr vermisst hatte und jetzt hatte ich es wieder, unglaublich.
Auch wenn ich es nicht wollte, warf ich einen Blick auf Basti's Wecker. Schon fast 6. Mist.
''Ich muss dann gehen..'' er sah mich entsetzt an ''Du kannst hierbleiben, bleib bei mir und schlaf hier.. '' ich schüttelte den Kopf ''Das geht nicht, ich hab Mama versprochen das ich am zweiten Weihnachtsfeiertag was mit der Familie mach, weil ich heute schon den ganzen Tag weg bin..'' - ''Aber ich kann dich doch nicht schon wieder gehen lassen..'' seine wunderschönen braunen Augen fixierten meine und ich küsste ihn zärtlich, er nahm noch während unseres Kusses meine Hand und verschränkte sie mit meiner. Wir lösten uns voneinander und er sah mich an, er sah mich einfach nur an ''Ich komm dich besuchen, gleich nach den Feiertagen, solange ich kann und darf, okey?''
überglücklich nickte ich und zog ihn nach oben ''Aber ich muss jetzt, sonst erwisch ich meinen Zug nicht..'' er meinte das er mich zum Bahnhof bringen würde und wir zogen uns schweigend an und stiegen in sein Auto ein.
Es regnete und ich sah aus dem Fenster und verfolgte die Regentropfen die an der Scheibe hinunterliefen. Wir beide hingen unseren Gedanken nach.
Basti stieg mit aus und nahm zögerlich meine Hand, es schien als hätte er vor jeder Berührung noch etwas Angst, was falsch machen zu können. Wahnsinnig süß.
Händchenhaltend liefen wir zum Bahngleis und dann kam dieser scheiß Moment den ich so hasste.
Den ich schon zu oft erleben musste. Leider. Leider. Leider.
Er streichelte meine Wange, während der Regen auf uns herunterprasselte.
''Du Basti, geb mir mal deine Handynummer'' lachte ich um die Situation aufzulockern. Er lachte mit und speicherte sich in mein Handy ein, dann steckte er es zurück in meine Hosentasche.
Seine Berührungen brachten wie immer eine Gänsehaut.

Er legte seine Lippen nocheinmal zärtlich und sanft auf meine und ließ dann aber wieder von mir ab. ''Ich muss dir noch was sagen..'' murmelte er und sah mir in die Augen, oho was kommt den jetzt. ''Ich liebe dich mehr als alles andere auf der Welt'' diese drei Worte, diese drei Worte die ich so sehr vermisst hatte, die ich nur von ihm hören wollte. Er bekam ein strahlendes Lächeln und ein ''Ich liebe dich auch'' zurück und dann gab ich ihm ganz viele kleine Küsse auf den Mund, ließ dann aber von ihm ab. ''Ich muss, bis übermorgen.'' er warf mir noch Luftküsse zu bis ich in den Zug einstieg und ich winkte ihm noch ein letztes mal.

Kommentare:

  1. wieder super,super schön!!!
    könnt ich mehr von gebrauchen ;D

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  2. Einfach schön, mach weiter so !!!

    AntwortenLöschen
  3. Wie immer super!!!
    Weiter so!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*