Samstag, 22. Juni 2013

Teil 201: Why?

Teil 201: Why?

Erschöpft ließ ich mich auf den Stuhl fallen und zog mich um. Basti war mir wieder so nah, so nah wie wir uns immer gewesen waren, so wie mir es gefiel und es perfekt war.
Allerdings nicht in dieser Umkleide.
Ich schnappte mein Zeug und ging nach draußen. ''Hab dich schon vermisst.'' lachte mein Freund und ich sah ihm an, das er auch nichts richtiges mit der Situation eben anfangen kann.
Wir gingen an die Kasse und er bestand darauf mir die Hose zu kaufen, was er nach einer kleinen Diskussion, die ich allerdings nach kurzer Zeit aufgab, auch durfte. Ich bedankte mich mit einem Küsschen und wir gingen nach draußen, es hatte angefangen zu schneien und so beschlossen wir uns noch eine DVD zu kaufen, die wir dann zusammen schauen können.
''Waaas willst du sehen?'' fragte Basti als wir durch die DVD Abteilung gingen. Weiß nicht.. Liebe, Komödie, Action?'' - ''Was du willst.'' gab er als Antwort und sah mich abwartend an ''Okey, dann kein Action.'' lachte ich und ging weiter. Ich suchte LOL raus, mit Miley Cyrus und zeigte es ihm grinsend ''Mädchenfilm..'' säufzte er und ich streckte ihm die Zunge raus ''Du hast gesagt ich darf mir was aussuchen, tja'' – ''Ist schon okey, komm geh zahlen'' lachte er und schob mich zur Kasse.
Dann machten wir uns auf den Weg nach Hause.
Zuhause zogen wir uns Jogginghosen an, ich suchte Gummibärchen und Cola und machten es uns auf meinem Bett gemütlich. Aus meiner Familie hatte ich noch niemanden Gesicht, waren anscheinend alle ausgeflogen und ich war froh, dass uns so niemand stören konnte.
Während der Film lief, kuschelte ich mich an Bastis Seite und er legte seinen Arm um mich und spielte mit meinen Haaren. Im Gegensatz zu seinem komischen Verhalten heute morgen, war er wieder ein bisschen normal geworden, aber dennoch war ich mir sicher, das irgendwas nicht stimmte. Ich kannte ihn schließlich. Aber ich wollte die Stimmung jetzt nicht kaputt machen, also sah ich mir weiter den Film an.
Als der Abspann lief, drehte ich mich zu meinem Freund ''und? Wie fandest du ihn?'' - ''Hätte schlimmer sein können.'' lachte er und ich verdrehte die Augen, während er mich ein bisschen enger an sich drückte. ''Du Lilly?'' meinte er dann und flüsterte an meinem Ohr, was mir eine Gänsehaut bereitete ''Wir haben da noch was nachzuholen..'' ich wusste was er meinte und biss mir grinsend auf die Lippe, als ich an unsere Umkleidenknutscherei heute Mittag dachte. Ruckartig zog ich mich zu ihm nach oben, sodass ich auf ihm lag ''Haben wir das, ja?'' murmelte ich und ging ein bisschen näher zu ihm. ''Nur wenn du das willst.'' ich nickte und platzierte seine Lippen auf seinen. Wie so oft, durchfuhr mich eine Gänsehaut und ein kribbeln am ganzen Körper. Gerade als seine Zunge meine Unterlippe streifte, und ich ihr Einlass gewähren wollte, hörte ich eine Tür zufallen und drehte mich erschrocken um.
Justin. Er sah mich mit hochgezogenen Augebrauen an und überlegte was er sagen könnte.
''Was gibt’s?'' fragte ich und könnte ihm im gleichen Moment umbringen, weil er den Moment kaputt gemacht hat. ''Ich ehm, wollte eigentlich nur sagen, das ich jetzt weg bin. Penn bei Tim. Unsere Eltern und meine Schwester kommen auch erst später wieder, die sind bei irgendwelchen Freunden. Viel.. Spaß euch noch.'' ich nickte und zeigte ihm mit einer Handbewegung wo der Ausgang war, er war weg und ich drehte mich wieder zu Basti.
''Machen wir weiter.'' flüsterte ich und vergrub meine Hand in seinen braunen weichen Haaren, die ich so liebte. Unsere Lippen fanden wieder zusammen, aber Basti war nicht richtig dabei.
Mal wieder. Sein Kuss war ohne Leidenschaft und so löste ich mich und setzte mich auf.
''Was ist los mit dir?'' fragte ich und er setzte sich ebenfalls auf, wir saßen gegenüber, aber er schwieg und zuckte mit den Achseln, aber ich sah ihn fordernd an. ''Justin hat mich heute Mittag zugeredet. Wieso hast du mir überhaupt verziehen, wenn du ein halbes Jahr wegen mir gelitten hast? Wieso nimmst du dir keinen, der besser zu dir passt und dich nicht verletzt?''
Das war also sein Problem..? ''Vielleicht weil ich nur dich liebe? Du bist der einzige für mich?''
er nickte ''Ich liebe dich auch, aber vertraust du mir? Liebst du mich noch so wie vorher? Ich will dir nicht weh tun und Justin will auch nicht, das dir weh getan wird.'' - ''Ich liebe dich noch mehr als vorher und ja ich vertraue dir und ich will dich wieder ganz haben. Kapierst du das jetzt endlich?'' er lächelte ein wenig ''Kannst du das bitte nochmal sagen?'' - ''ICH LIEBE DICH SEBASTIAN WURTH!'' grinste ich und er zog mich sanft zu sich und hob mein Kinn an ''Ich liebe dich auch, Süße.'' und dann küsste er mich. Wir küssten uns. ''Und ich lasse dich nicht mehr gehen.'' flüsterte er in einer kurzen Pause. Es waren nicht nur seine Lippen, die sich mit meinen verschmolzen, es war vor allem das Wissen, dass er so empfand wie ich. Seine kräftigen Arme umschlangen meine Mitte und unser Kuss wurde inniger.
Die ganzen Gefühle, die sich über ein halbes Jahr in mir gesammelt hatten überwältigten mich und ich genoss es bei ihm zu sein.
Es fühlte sich so an, als wäre jetzt endlich alles geklärt. Endlich ein richtiger Neuanfang. Endlich eine richtige Liebeserklärung. Endlich das was ich wollte. Ich schmunzelte in den Kuss und spürte auch Bastis schmunzeln, als er sich nach hinten legte und mich auf sich zog.



Kommentare:

  1. Also ich könnt noch einen vertragen?! ;))

    AntwortenLöschen
  2. richtig schön!!
    Schnell weiter!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  3. uuhhh....so schön romantisch....

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  4. Omg *__* mach schnell weiter ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich auf später ;))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*