Montag, 24. Juni 2013

Teil 202: your body is a wonderland

Hallihallo :)
erstmal danke für die ganzen Kommentare *______________*
Hab mich so mega gefreut! :*
Eure Ideen finde ich auch alle gut und plane schon damit :p

aber erstmal viel Spaß hiermit :)
Bis dann , lasst was von euch hören. :)<3333



Teil 202: your body is a wonderland



Während Basti im Bett lag, schloss ich den Rollo, machte den Fernseher aus und stellte das große Licht aus und nur ein kleines an, dann kroch ich wieder zu ihm unter die Decke.
Allerdings zog er mich gleich wieder auf sich, was mich zum kichern brachte. Er steckte meine langen Haare hinter die Ohren und lächelte mich mit so einem Lächeln an, das es schon fast gruselig wurde. ''Was ist?'' wollte ich wissen und er grinste. ''Ich freu mich nur, weil ich wieder das tollste Mädchen der Welt an meiner Seite habe.'' - ''Schleimer.'' gab ich zurück, küsste ihn aber im gleichen Moment kurz. ''Krieg ich nicht mehr?'' flüsterte er dann und sah mich traurig an, woraufhin ich meine Lippen gefühlte fünf Sekunden länger auf seine legte, mich dann aber wieder von ihm löste. ''Du bist gemein.'' meinte er und drehte sich gespielt beleidigt weg, ich musste lachen und weil ich nach seiner Drehung schief auf ihm lag, küsste ich seinen warmen Hals. Seine kurzen weichen Häärchen stellten sich auf, er bekam eine Gänsehaut, während ich viele kleine Küsse verteilte. Während ich mich auf seinem Hals makierte, hörte ich einen leisen Seufzer von ihm und er drehte sich wieder zu mir und seine Lippen streiften erst leicht meine, ehe wir uns voller Leidenschaft küssten. Ich schaltete alles um mich herum ab und konzentrierte mich nur noch auf unsere Zungen die miteinander spielten und auf Basti der unter mir lag und seine Hand unter meinen Pullover geschoben hatte. Er streichelte an meinem Rücken entlang und ich wurde am ganzen Körper hibbelig. Mit seinen Fingerspitzen öffnete er gekonnt meinen Bh und ich trennte mich noch während unseres Kusses von meinem lilanen Pullover. Ich merkte wie es heißer wurde und ich setzte mich auf um Basti sein Shirt auszuziehen. Voller Lust biss ich mir auf die Lippen als ich seinen durchtrainierten Oberkörper sah und verteilte Küsse darauf, wobei er mir meinen schwaren Spitzen BH auszog und meine Taille umfasste.
Doch dann kam aufeinmal mein Verstand zurück, wollten wir jetzt wirklich schon miteinander schlafen, oder was passiert da gerade? Ich lag wie versteinert unter ihm, während er meinen Oberkörper küsste, ich spannte mich ein wenig an. Ich wollte doch warten. Ihn nicht sofort an mich ran lassen. Aber ich liebe ihn doch. War das nicht komisch?
''Lilly was ist los?'' hörte ich aufeinmal Basti's so tief klingende Stimme, er war über mich gestützt und suchte meine Augen ''Ich.. ich weiß nicht..'' flüsterte ich ehrlich und er streichelte meine Wange. ''Wir müssen noch nicht miteinander schlafen, wenn du nicht willst.'' meinte er sanft und küsste meine Stirn. ''Aber ich will doch irgendwie, aber andererseits ich will nicht sofort, ich..'' verwirrt strich ich mir durch mein mit Schweißperlen besetztes Gesicht, doch dann legte Basti sich neben mich und nahm mich in den Arm, er zog die Bettdeckte nach oben. ''Tut mir Leid..'' flüsterte ich und wusste ehrlich nicht was mit mir los war. ''Entspann dich.'' flüsterte er zurück. ''Nein, es ist komisch, wir hatten doch schon oft Sex, wir lieben uns, es wäre ganz normal, aber gerade ist es anders. Ich will es nicht einfach wieder so tun..'' er lächelte ''Ist okey, das erste mal nach der langen Zeit, wird was besonderes, okey?'' ich nahm seine Hand und nickte ''ich liebe dich.'' flüsterte ich wieder und er schmunzelte ''Ich liebe dich auch und ich kann warten, ich freu mich darauf.'' er küsste meine Handflöche und ich grinste, ich hatte einfach den tollsten Freund der Welt.
Und dann schliefen wir irgendwann ein
Als ich aufwachte, war es kurz nach zwöf Uhr nachts und ich beobachtete Basti beim schlafen. Als ich mich daran erinnerte was passiert war, was passierte nach dem ich meinen nackten Oberkörper gesehen hatte, schlug ich mir voller Dummheit gegen die Stirn. Da hätte ich mit dem heißesten Jungen auf der ganzen Welt schlafen können und dann will ich das es etwas besonderes wird.

Gott bin ich komisch. Ich musste über mich selbst lachen und grinste als ich sah wie Basti schlief, wie ein kleines Baby. Er war auch Oberkörper frei und oh, hatte ich schon erwähnt das er der heißeste Junge auf der ganzen Welt ist? Ich begutachtete seinen Rücken, den er mir zuwand und sah dann den Knutschfleck auf seinem Hals. Na wenigstens was. Dann beugte ich mich über ihn und küsste seine Wange. Nach kurzer Zeit wachte er auf und sah mich verschlafen an ''Müssen wir schon aufstehen? Ich will schlaaaaafeeen.'' - ''Nö, aber mir ist langweilig, also wach auf komm.'' lachte ich und verstand nicht warum ich jetzt so gut drauf war.

Kommentare:

  1. na,mal wieder ganz toll....
    ...besonders an DIESER stelle aufzuhören ;)))

    WEEEIIIITEEEER !!!!

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe deinen blog :))

    AntwortenLöschen
  3. Uuuhhh ;)) mach schnell weiter :))

    AntwortenLöschen
  4. Echt super!
    Schnell weiter! :D

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  5. Kommt heute kein teil? :(

    AntwortenLöschen
  6. Kommt wenigstens heute ein teil? :/'

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So dumm es sich anhört, ich weiß einfach nicht wie ich weiterschreiben soll.. Hab schon 1000 Sätze als ersten Satz probiert, aber kein plan was dann passiert..
      Schreibblockade oderso :o
      Ich setz mich dann nochmal ran..
      Sorry Mädels, verzeiht mir..

      Löschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*