Samstag, 22. Dezember 2012

Teil 156: Abschied.

Hey:)

Endlich, endlich wieder ein Teil! :)
Sorry.. :x wird jetzt aber wieder besser, hab schließlich jetzt Weihnachtsferien! :)

Der Teil ist schlecht und bitte wiedersprecht mir diesmal nicht, das ist er wirklich:D

Naja, ich denke zu Heiligabend kommt der nächste :p
<33



Teil 156: Abschied.


Ich war froh, das wir nochmal über die ganze Sache geredet hatten. Es stimmt ja, ich muss es endlich abstellen, sie ist nur seine beste Freundin und er liebt mich, das war alles was zählt.
Wenige Minuten fuhren wir wieder auf einen Seitenstreifen, da Philip aufgewacht war und auchmal fahren wollte. Also setzte ich mich nach hinten zu Lu die aber noch friedlich schlief und Basti setzte sich auf den Beifahrrersitz, dann gings mit Philip am Lenkrad weiter.
Ich stöpselte mir meine Ohrenstöpsel rein und hörte Musik, nach langer Zeit hörte ich mal wieder Strong, das Album von Basti.
Das hatte ich schon längere Zeit nicht mehr gehört.. denn irgendwie, ich war ja nicht mehr der typische Fan ich war seine Freundin und er sang mir sooft was vor, da hörte ich lieber dazwischen mal was anderes. Aber jetzt war es schön, so aus dem Fenster zu gucken und seine Stimme zu hören.
Ich muss wohl auch eingeschlafen sein, denn ich kam wieder zu mir, als ich zwei megaweiche Lippen spürte, die die meinen immer wieder kurz küssten, ich merkte natürlich sofort das es Basti war und streichelte mit meiner Hand seine Wange, dann grinste er und küsste mich nochmal richtig. Als wir uns voneinader lösten, meinte er das er mich aufwecken wollte, da wir zu Mc Donalds gehen. Wir aßen richtig viel und danach ging die Autofahrt auch schon wieder weiter.
Mehrere Stunden später und gegen acht Uhr abends parkte das Auto vor meiner Haustür und ich merkte, ich musste mich verabschieden. Ich seh ihn zwar Freitag schon wieder.. aber die Nacht von heute auf Mittwoch, der Mittwoch, der Donnerstag und die Nacht auf Freitag werden wieder schwer werden, aber wenigstens hatte ich etwas auf das ich mich freuen konnte.
Die anderen drei stiegen alle noch mit aus und während ich Lu eine Ewigkeit umarmte, holte Basti mein Zeug aus den Kofferaum. Ich gab Lu noch einen Kuss auf die Wange und umarmte dann Phili für längere Zeit. Abschiede hasste ich so abartig. ''Wir sehen uns ja bald wieder...'' meinte er und streichelte mir nochmal sanft über den Rücken, dann lösten wir uns voneinander und ich sah zu Basti. Philip meinte zu Lu ''Komm wir gehen ins Auto..'' und ich sah meinen Freund an, er mich ebenfalls traurig, dann nahm er mich einfach in den Arm und ich vergrub meinen Kopf in seiner Schulter. ''Wir sehen uns bald wieder Maus'' murmelte Basti und küsste meinen Kopf.
''Ich liebe dich..'' murmelte ich anstatt ihm eine Antwort zu geben und ich spürte wie er grinste ''Ich liebe dich erst, du bist das beste was mir je passiert ist..'' wir lachten, knutschten noch eine Weile und dann nahm er meine Hand in seine ''Schreib mir oder ruf an wenn ihr heil angekommen seid, ja?'' - ''Mach ich ja.'' Er nahm mich nochmal in den Arm, gab mir noch einen letzten Kuss und ich zog ein letztes mal seinen Duft ein, ehe er ins Auto stieg. Ich ging zur Haustür und klingelte. Doch nicht wie erwartet das meine Mum die Tür öffnete.. nein, da stand ihr Freund dieser Reinhold. Ich fand ihn jetzt nicht schlimm oder hasste ihn, aber ich hätte schon lieber meine Mum gesehen als ihn. ''Hallo Lilly'' meinte er mit seiner überguten Laune die er immer überall versprühen musste.. ''hii'' murmelte ich und drängte mich an ihm vorbei. ''Wo ist meine Mum?'' - ''Küche..'' also ging ich so schnell wie möglich in die Küche und sah sie von hinten wie sie am Herd stand. Also schlich ich mich an und legte meine Arme von hinten um ihren Bauch und legte meinen Kopf in ihre Schulter ''Ach Reinhold.. ich kann nicht schon wieder, wir hatten doch gerade erst Se..'' in dem Moment drehte sie sich um und sah mich mit großen Augen an, dann schlug sie sich schnell die Hand vor den Mund ''Lilly, das tut mir Leid.'' aber ich lachte nur und umarmte sie kurz ''Schon in Ordnung. Dein Reinhold scheint ja ein ganz wilder zu sein.'' ich lachte und streckte ihr die Zunge raus. ''Sei nicht so frech, kleine. Erzähl lieber was, wie wars? Wir läufts mit Basti?'' Ich erzählte ein wenig und verabschiedete mich dann in mein Zimmer, legte mich auf mein Bett und dachte nochmal zurück und an Basti.

Kommentare:

  1. sorry,dass ich dir widerspreche :
    aber ich FINDE DEN TEIL TOLL :D
    weiter so... :)

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  2. Also, ich weiß gar nicht was Du hast. Der Teil ist doch super.
    Freue mich auf den nächsten.

    AntwortenLöschen
  3. Also find den nicht schlecht!!!!
    Der Teil ist super!!!
    Schön das du an Weihnachten schreibts!! 8)
    Leider kann ich den erst einen Tag später lesen :(

    Michelle <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*