Donnerstag, 15. November 2012

Teil 144: Telefonat mit Flo.

Hey:)

Es tut mir sooo leid, das ich mich so lange nicht bei euch gemeldet hab ://
Scheiß Schule. -.-

Ich versuch jetz wieder mehr zu posten, versprochen! :)
Kommis?:*
(ist nicht der beste Teil://)

PS.: War von euch schomal jemand in München in der Olympiahalle auf einem Konzert und war im Stehplatz (Umgriff) Teil gestanden? Erfahrungen??? :)




Teil 144: Telefonat mit Flo.


Lilly – Sicht:

Als ich nach einer richtig langen Dusche wieder am Zelt ankam, war noch niemand da.
Es kümmert ihn also nicht, das seine Freundin von ihm weggelaufen ist, so ein Idiot.
Ich zog mich in Ruhe in lockere Klamotten an, band die nassen Haare zu einem Dutt zusammen und setzte mich nach draußen.
Bevor ich noch mehr über die scheiß Situation mit Basti nachdenken würde, müsste ich mich ablenken, also holte ich mein Handy und wählte Flo's Nummer. Ich hatte mich den ganzen Urlaub noch nicht richtig bei ihm gemeldet und eigentlich vermisste ich ihn sehr.
Schon nach kurzem Tuten hörte ich seine Stimme ''Hey kleine'' er freute sich, das ich angerufen hab, das hörte ich heraus. ''Hey Floii, wie geht’s dir?'' - ''Gut und dir? Was macht ihr so?'' Hmm. Wie gings mir? Scheiße. ''Alles gut.. Ich bin am Zelt, die anderen sind noch am Strand oderso..'' Ich lügte, ich wollte nicht das er sich sorgen machte.. ''Hä? Bist du extra zurück um mich anzurufen?'' er war verwirrt. ''Nein, also.. ist doch egal, Themawechsel? Wie läufts mit Lia?'' - ''Nichts ist egal, es ist doch irgendwas.. Mir kannst du's doch sagen, los erzähl!''
Das liebte ich so an Flo, er merkte wenn etwas nicht stimme und hört zu. Er ist einfach ein total liebenswerter Mensch mit einem großen Herzen.
Ich erzählte ihm also die Geschichte mit Basti und mir und war kurz davor die Fassung zu verlieren. Aber Flo hörte mir nur ruhig zu, machte zwischendurch immer mal wieder ein nachdenkliches Geräusch, sodass ich wusste, das er noch zuhörte.
''… und dann bin ich halt, zurück zum Zelt..'' war mein Ende und er säufzte ''Ist er dir nicht hinterher?'' - ''Nein..'' - ''Es ist für Basti auch schwer, du musst ihn verstehen, er muss Schule, Musik, Freunde, Familie und vorallem dich unter einen Hut bringen. Wenn er könnte würde er seine gesamte freie Zeit mit dir verbringen, aber er liebt die Musik nunmal, das ist seine Leidenschaft. Ich kann voll und ganz verstehen, das du entäuscht bist, aber versteh ihn wenigstens ein bischen..''
Ich säufzte.
''Darum geht es doch gar nicht, er hat mir die ganze Zeit über vorgespielt, das es besser wird! Obwohl er wusste das sich nichts ändern wird!'' meinte ich leicht aggressiv. ''Beruhig dich mal, er kanns nicht ändern. Außerdem kannst du doch trotzdem zu uns kommen..'' - ''Flo, du verstehst mich nicht, darum geht es mir doch gar nicht! Es geht mir darum was er mir die ganze Zeit vorgeheuchelt hat! Ich muss jetzt aufhören, sonst wird’s zu teuer. Danke fürs zuhören, tschau..'' - ''Kein Problem, meld dich wieder wenn ihr morgen zu hause seit. Und klärt das! Hab dich lieb, tschau kleine.''
Damit war das Gespräch beendet.
Vielleicht hatte ich ja wirklich etwas übertrieben?
Oder war ich zu zickig?
Fuck man.
In diesem Moment kam Basti um die Ecke..



Kommentare:

  1. wieder mal super!!! :)
    schnell weiter!

    AntwortenLöschen
  2. Toller teil :)
    Ne..war leider noch nie in münchen :/ was machst du denn da?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, aber kommste bestimmt irgendwann noch hin:)
      One Direction Konzert *-* :)
      Vorrausgesetzt, ich wurde beim Ticketkauf nicht über den Tisch gezogen.. ._.

      Löschen
  3. Super Teil!!!
    Nitte so schnell wie möglich weiter!!!

    Michelle <3

    AntwortenLöschen
  4. viell hat sie wirklich etwas überreagiert...
    er wollte doch nur den urlaub mit
    ihr genießen...
    toll geschrieben!

    der Ü40...

    AntwortenLöschen
  5. Toller Teil, bitte schnell weiter !

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*