Donnerstag, 16. August 2012

Teil 104: Frühstück mit Erklärungen


Morgen ihr Lieben, 

ich will mich erstmal entschuldigen, das gestern kein Teil mehr kam, ich bin erst abends nachhausegekommen und musste mich dann fertig machen und wieder gehen, irgendwann um eins bin ich dann todmüde ins Bett gefallen ._. Also, SORRY! :* Dafür bekommt ihr heute Abend nochmal einen! :)

Kommis wären nice :D <3 (Nicht der beste und spannendste Teil, aber naja.;) ) 



Teil 104: Frühstück mit Erklärungen

Lilly - Sicht: 

Am nächsten Morgen küsste Basti mich wach ''Aufstehen süße, aufstehen'' summte er dabei, bis ich meine Augen aufschlug und seinen Kuss direkt erwiederte, was mich zum Grinsen brachte. Ihn auch.
''Wollen wir schon mal Frühstück machen?'' - ''Jaaaaaaa, ich hab so 'nen Hunger'' – ''Ich weiß doch schatz'' lachte ich, wir zogen uns schnell was über und gingen dann in die Küche.
Zusammen deckten wir den Frühstückstisch und genau als wir uns mal wieder leidenschaftlich küssten, kam Flo in die Küche ''Ich will nicht stören, aber ich habe Hunger!'' damit löste sich dann auch Basti recht schnell von mir ''Ich auch!'' meinte er und setzte sich an den Tisch.
''Wann müsst ihr eigentlich wieder fahren?'' Wenn ich daran dachte, drehte sich zwar mein Magen um, aber irgendwann musste ich ja mal fragen... Basti schluckte auch erstmal tief und sah mich traurig an, also übernahm Flo das Wort ''Ich hab mit Mama ausgemacht, wir kommen heute Abend zurück.. Das heißt wir unternehmen heute noch was!'' Er grinste bei dem Wort 'wir' und fügte noch hinzu ''Es sei denn, ihr wollt mich schon wieder abschieben, was ich ziemlich blöd fänden würde denn dann müssste ich vermutlich den Tag mit deiner Mutter verbringen oder mir eine andere Beschäftigung suchen.. Hmm.. Is ja auch egal, ich komm sowieso mit!'' wir lachten und aßen dann weiter, als ein paar Minuten später meine Mama in die Küche kam und hinter ihr ein Mann, ein jüngerer Mann. Mit fäättem Sixpack, oha! Wo hat sie sich den denn geangelt?
''Guten Morgen meine süße, du hast gar nicht gesagt, das wir über Nacht besuch kommen?'' - ''Morgen, ich wusste es auch nicht'' grinste ich, dann musste ich ihr erklären das ich wieder vergeben war und deutete dann auf den Typ der ohne T-Shirt und total ratlos was er eigentlich hier sollte (so kams mir jedenfalls vor..) neben dem Tisch stand ''Du hast mir auch nicht gesagt, das du übernacht Besuch bekommst..'' - ''Ach genau, dann kann ich ihn dir endlich mal vorstellen! Das ist Ryan..'' - ''Ryan also und weiter?'' - ''Was weiter?'' - ''Na, was tut er hier!?'' Basti und Flo verfolgten unser Gespräch aufmerksam während sie in ihren Toast bissen ''Na, er .. er .. er.. ist sowas wie mein Freund, aber wir sind nicht zusammen..''
Ich nickte, mehr wollte ich gar nicht wissen, das reichte mir schon! Damit wendete ich mich wieder an die anderen zwei ''Aaalso, was wollt ihr heute machen?'' fragte ich und die beiden zuckten mit den Schultern ''Was kann man hier machen?'' fragte Basti stattdessen ''Hmm.. Ich kann euch bischen das Dorf zeigen.. naja, langweilig.. Oder.. woooah, ich hab voll Bock auf Picknicken und chillen am See!'' Die anderen zwei nickten ''Können wir machen'' meinte Flo ''yup, wegen mir'' gab Basti noch zurück und damit machten wir uns zum fertigmachen ins Bad. Erst Basti und ich, dann Flo.
''Wieso hast du eigentlich deine Zahnbürste dabei, du wusstest doch gar nicht ob du hier bleibst?''
Das fiel mir auf, als er gerade die Bürste in den Mund stecken wollte ''Ich wusste das du meiner süßen Überaschung und Entschuldiung nicht wiederstehen kannst Babe'' grinste er ''Stimmt, ich wollte mich noch bei dir bedanken, war echt megatoll und süß …. und ich bin froh dich wieder zu haben und jetzt bleibst du meiner!'' Daraufhin küsste ich ihn erstmal, aber dann machten wir uns fertig.
Ich schminkte mich leicht, wie immer und machte meine Haare zu einem lockeren Zopf zusammen.
Dann suchte ich mir was zum anziehen und kurze Zeit später stand ich angezogen vor Basti und drehte mich einmal ''Passt?'' - ''Megahammerübermäßigwundertoll und voll süß'' Draufhin folgte mal wieder ein Kuss.
Aber dann packten wir unser Zeug zusammen, also Picknickdecke, Trinken, Obst, wir schmierten uns Brote, und so weiter, alles was man eben brauchte.
Bis wir dann rausgingen und richtung See liefen ''Soll ich Steffi und Domi mal schreiben, ob sie auch kommen wollen?'' - ''Yup, ich will diesen Domi auch mal kennenlernen'' zwinkerte Basti und ich schrieb den beiden eine sms, woraufhin sie auch zusagten.
Wir unterhielten uns, die ganze Zeit bis wir dann da waren und Flo die Decke ausbreitete..


Kommentare:

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*