Mittwoch, 22. August 2012

Teil 108: ''...ich liebe dich auch megaübertriebenmegahammermäßigarg!''


Guten Morgen ihr Lieben! (:
Ich muss euch jetzt leider sagen, das das der letzte Teil für die nächsten zwei Wochen ist! :o Denn, ich fahre heute Nacht in den Urlaub! *-* Nach Bella Italia! :)

Am Freitag den 7. September geht’s dann wieder weiter! :)


Ich hoffe ich verliere euch als Leser in der Zwischenzeit nicht und vielleicht kommen ja auch wieder ein paar neue (Mitglieder?) hinzu! (:

Der Teil wurde auch extra etwas länger! ;)
Also, lasst doch ein paar Kommis da und bis dann in zwei Wochen ♥♥♥ !


Teil 108: ''...ich liebe dich auch megaübertriebenmegahammermäßigarg!''



Lilly – Sicht:


''Ich bin doch nicht eifersüchtig!'' rief er aufgebracht und stand auf. ''Wirklich?'' - ''Ja man!!'' schrie er schon fast ''Hey, beruhig dich, ist ja schon gut ich habs verstanden'' ich streichelte vorsichtig seine Wange und er entspannte sich allmählich wieder. ''Es war nur ne Frage, ja? Was ist dann dein Problem mit Domi, ich merkte doch das du irgendwas gegen ihn hast..?''Es sah mir fast so aus, als wüsste er es selbst nicht, denn er sagte eine Weile lang nichts.. aber dann öffnete sich sein Mund, ich hatte die Hoffnung auf eine Erklärung aber er sagte nichts und drehte sich ein bischen Weg, ich drehte mich mit und sah ihn erwartungsvoll und mit großen Augen an.SAG WAS; dachte ich mir nur.


''Ich hab kein Problem mit ihm. Ich würde einfach nur mehr Zeit mit dir alleine verbringen.. Du erzählst so wenig von dir und ich will einfach mehr von deinem Leben wissen, verstehst du?Und wenn ich dann was neues erfahr, dann immer gleich so viel aber doch irgendwie wenig. Und, der Kuss zwischen dir und Domi ist mir eigentlich völlig egal, schließlich waren wir da nicht zusammen und ich hab verstanden das ihr euch küssen MUSSTET, ok? Also, nochmal im Klartext, ich finde dich manchmal so... geheimnisvoll und verschlossen. Du weißt doch das du mir alles sagen kannst oderso.. Und außerdem verletzt es mich auch, wenn du Flo so viel anvertraust und mir irgendwie erst später... Und ich bin nicht eifersüchtig, ich liebe dich einfach nur übertrieben..''


Woow, das war viel. Ich schluckte und nahm ihm an der Hand. ''Ich will gar nicht so verschlossen sein, aber ich hatte nie jemanden dem ich mich richtig anvertrauen konnte.. Meine Eltern waren immer arbeiten und als sie sich getrennt hatten, war meine Mum mehr mit sich selbst beschäftigt, ebeso wie nach dem er sie betrogen hatte.. Weißt du, DU zeigst mir wieviele Gefühle man für einen Menschen eigentlich entwickeln kann.. Sowas hatte ich noch nie, ich lerne doch gerade daraus, mehr zu erzählen oder mich jemand anderem anzuvertrauen und Flo war eben oft da, wenn du es leider nicht warst..Ich liebe dich auch megaübertriebenmegahammermäßigarg!''


Er grinste. Ich grinste. Und die Welt stand still.Er kam mir näher, greifte mit seinen festen Händen an meinen Hinterkopf, legte seine Lippen zärtlich auf meine und wir küssten uns. Mit so viel Gefühl wie noch nie. Es kam mir vor als vergingen Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Monate, Jahre, bis wir uns wieder lösten und uns an grinsten ''Also, alles geklärt, Schatz?'' Er nickte glücklich und zusammen liefen wir zurück zu den anderen.


Basti schloss sich dann auch an und wir hatten viel Spaß. Gegen 18 Uhr verabschiedeten wir uns alle und ich ging mit den zwei Wurthis zu mir nach Hause.


Sie packte ihr Zeug zusammen, und 
das Laken wo ''Ich Liebe Dich'' draufstand, hingen wir an meine Zimmerwand.

Dann um kurz nach halb sieben, war mal wieder der Abschied gekommen.Flo hatte ich schon mit langer Umarmung verabschiedet und er setzte sich schon mal ins Auto, während ich mit Basti noch draußen stand.
Wir küssten uns oft und mir liefen mal wieder unglaublich viele Tränen über die Wange. Die mir Basti aber alle zärtlich wegstrich.''Wir sehen uns bald wieder süße, wir skypen, ok? Und vergiss nicht, das ich dich liebe und du dich immer bei mir melden kannst.!'' Ich nickte und küsste ihn, dann stieg er ins Auto ein und war kurze Zeit später weg.Ich ging in mein Zimmer und setzte Kopfhörer auf, legte mich auf mein Bett und sah auf mein Handy. Eine neue SMS vor einer Minute:


Ich vermiss dich jetzt schon :c

Love you :$ <3 <3 <3

Ich lächelte, schrieb zurück und ließ dann den Tag in meinem Kopf Revué passieren. Bis ich irgendwann spätabends einschlief..

Kommentare:

  1. ach...seuftz...
    wieder sooo ein schöner teil...
    macht nach ner trennung hoffnung,
    dass es doch noch irgendwo "normale" männer gibt;)

    schönen urlaub mit viel sonne u spaß wünsch ich dir!
    der Ü40 basti-fan

    AntwortenLöschen
  2. toller Teil. Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub.
    Freue mich , wenn es danach weiter geht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*