Freitag, 22. Juni 2012

Teil 61: Tage wie diese, waren einfach zu lang.

Hi ihr lieben :*

hier der neue Teil! :)) Nicht der beste, ich weiß... aber naja.
Hoffe euch gefällts und ihr kommentiert (standartsatz, ich weiß :D ) 

Loos gehts! :*

PS.: Ich freu mich schon so megamördermäßig :D auf Fußball *______* <3

Teil 61: Tage wie diese, waren einfach zu lang.


Wir fuhren erschrocken auseinander, bevor noch das laute poltern der Treppe zu hören war, dann schloß sich noch ziemlich laut eine Zimmertür und kurz darauf später war ziemlich laute Musik zu hören. Da war wohl jemand sauer, genauso wie Basti jetzt ''Alter, ey. Das man in diesem Haus nicht einmal seine Ruhe haben kann!'' er ließ einen ziemlich lauten seufzer zu hören, bevor er auch schon richtung wohnzimmertür lief ''Wo willst du hin?!'' - ''na, Flo sagen, das er gefälligst leise sein soll.!'' - ''Jetz komm her, dem geht’s wohl nicht so gut. Deine Theorie ist wohl nicht aufgegangen, wir holen das einfach nach, schatz!'' Er setzte sich wieder neben mich und meinte ''Du bist einfach zu gut für diese welt!'' - ''Ach quatsch... Ich kann ja mal mit ihm reden. Was meinst du?'' - ''Wenn du meinst, aber wenn das mit der nadine nicht geklappt hat, is' er jetz echt scheiße drauf.'' - ''Ich geh mal nach oben, bis dann schatz!''
Ich ging dann richtung Treppe und vor sein Zimmer. Wie kann man nur so laut musik hören?! Das' die da keine Beschwerden bekommen! :D
Auf mein klopfen würde er eh nicht reagieren, also ging ich einfach nach drinnen. Dann musste ich erstmal die Anlage leiser drehen bis ich Flo schon mit seinem Handy in der Hand auf dem Bett liegen sah. ''Was willst du, man?!'' oha, er war echt gar nicht gut drauf.. ''Ich wollt' mal schaun, was los ist. Kann ich mich setzen?'' Er sah wieder genervt von seinem handy auf zu mir und deutete dann mit einem Kopfnicken auf sein Bett. Ich setzte mich und sah in fragend an. ''Was los? Vorhin habt ihr...'' Ich brach erschrocken ab. Scheiße. Den Anfang des Satzes hat er noch voll ignoriert, aber dann.. Wenn der wüsste, das wir die beiden beobachtet haben. Scheiße. Scheiße. Scheiße!
''Was war vorhin, Lilly?!'' Mist. Hätte er doch einfach weggehört, ich bin echt zu blöd..
''ja... also... ich meinte ..weil im Kino war doch noch alles gut, oder? Also denke ich.. oder?'' stotterte ich rum und er sah mich misstrauisch an, was ich irgendwie auch verstehen kann..
''Du verheimlichst mir doch irgendwas?!'' Ich antwortete ihm nicht, sondern sah auf den Boden.. Sollte ich ihm gleich alles erzählen? Wieso musste an einem einzigen Tag soviel passieren?! Erst vertrag ich mich mit Basti wieder. Ich treffe meinen Vater. Ich belausche Basti und seinen Manager und jetzt das. Man, man, man soviel an einem Tag ist einfach zu viel für mich. ''es..es tut mir leid..'' stotterte ich wieder und eine Träne kullerte mir über die Wange. ''was?'' er rutschte näher an mich heran und legte einen Arm um mich. Das war echt das tollste an Flo, er kümmerte sich um einen obwohls ihm selbst nicht gut geht. Ich erzählte ihm einfach alles, was gerade in mir vorging, aber vorallem das wir ihn beobachtet hatten, ich musste es ihm einfach sagen... Aber ich erklärte ihm auch das es meine Idee undso war.
''Menschenskinder.'' brachte er am Ende von meiner langen rede vor und wischte mir eine Träne weg. ''ihr seit echt behindert. Könnt ihr mich nicht einfach mal, in ruhe irgendwo hinfahren lassen?! Ich bin alt genug, ja?'' Er war echt leicht sauer, aber ich konnte es ja auch verstehen.. ''tut mir auch echt leid. Aber so bin ich halt, da hab' ich mal ne Kurzschlussidee und bilde mir ein, das das durchgezogen werden muss. Sorry.'' - ''Das ist nicht so schlimm, wie wenn 'ne frau erst mit dir rumknutscht, dich total verführerisch mit zu sich nach hause nimmt. Dann, die schuhe ihres Freundes sieht, ein total schlechtes Gewissen bekommt und dich dann nach Hause schickt...'' ich musste grinsen ''Sorry, kann ich nicht beurteilen!'' Wir mussten beide lachen. ''Ich glaub ich sollte mal ins Bett langsam und Basti wartet bestimmt auch schon! Und tut mir voll Leid wegen Nadine.'' Ich umarmte ihn und ging aus dem Zimmer, wo schon Basti auf mich wartete, der an der Wand saß und mit seinem Handy rumspielte!
''Und?'' Ich erklärte ihm, das ich es Flo gesagt hatte und was Nadine gemacht hat. ''Ouh, sag ich doch - Bitch...'' war seine Reaktion. Dann gingen wir ins Bad machten uns Bett fertig, ich bekam wieder mal eine bequeme Boxershort von Bastis schrank und ein Top von mir. Wir kuschelten uns aneinander ins Bett ''Gute Nacht, süße'' – ''ich liebe dich, gute nacht mein schatz!'' gab ich ihn zurück, wir küssten uns noch kurz, er gab ein ''ich dich auch!'' zurück und schon schliefen wir aneinander geksuchelt ein.
Ein langer tag geht zu ende.  

Kommentare:

  1. Woho du schreibst soo toll. *_*
    Weiter so :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. woho und du kommentierst immer soo toll! :D
      Nein, quatsch. :D
      tu ich das? :o trotzdem danke :*

      Ich versuchs (:

      Löschen
    2. :DDD Jaaa tust du, siehst du da unten ist eine Zustimmung. :D

      Löschen
  2. Da geb ich da oben mal recht :DD

    du schreibst echt Hammermäßiggut *____________*

    Mach schnell weiter :))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*