Montag, 21. Mai 2012

Teil 35: Entscheidung

Teil 35:


Huhu ;)
endlich schule aus, & dann so ein bomben wetter *_______*
Ich setz mich jetz erstmal auf die Terrase und Lern...

Der neue Teil ist fertig & lesebereit..
würd euch wahrscheinlich nicht so gefallen, aber immer nur friede-freude-eierkuchen is ja dumm.. :p
Und jetzt LEEEST! :))

PS.: danke für die Kommis :**


Teil 35: Entscheidung


Lilly – Sicht:

Ich verstand die welt nichtmehr...
meine Mum sah mich an und brach in Tränen aus ''es tut mir leid, Lilly..'' murmelte sie. ''Aber was ist denn überhaupt passiert? ...es lief doch alles gut..'' ''Er hat 'ne neue, so 'n billiges junges Flittchen ''sagte sie knapp und wischte sich die Tränen weg ''Schon seit eineinhalb Wochen.'' fügte sie trotzend hinzu. ''Waaaas? So ein … Und wie geht’s jetz weiter?'' ''Ich bleib jedenfalls nicht mehr hier.. in SEINEM haus..'' ''Und wohin wollen wir?'' ''zurück nach bayern, unsere Wohnung ist doch noch nicht verkauft..außer natürlich du willst hier bleiben.'' Will ich das? Bei dem Vater der meine Mum betrogen hat? Andererseits war hier basti; Luisa, Philip und die anderen aber vorallem BASTI! ''a-aber ich kann doch nicht weg?'' Ich war kurz davor, das ich zum heulen anfange, sie nahm meine hände ''Du musst nicht hier weg! Wenn du nicht willst... ich schaff das schon alleine!'' ''Aber, ich will nicht bei papa wohnen... Und ich will doch bei dir sein?!'' Sie dachte nach und nahm mich in den Arm ''Ach süße, überleg dir das, ich fahr spätestens morgen abend solange hast du zeit!'' Wir drückten uns ganz fest und ich ging dann ins Bett, schlafen konnte ich allerdings nicht..
Mir schossen so viele Gedanken durch den Kopf..
Soll ich zurück nach Bayern gehen?
Bei meinem Vater wohnen?
Basti & die anderen, die mir so ans herz gewachsen sind verlassen?
Andererseits vermisse ich auch Steffi & meine alte schule... Und vorallem will ich meine Mum nicht alleine lassen...
Mitten unter meinen Gedanken muss ich wohl eingeschlafen sein, denn in der Früh wurde ich durch meinen Wecker geweckt. Ich machte mich fertig und ging in die Küche wo meine Mum schon am Tisch saß und mich an mein altes und ungelöstes Problem erinnerte, wir begrüßten uns un dich sah, das sie wohl geweint haben musste.. Wir schwiegen uns an und ich dachte weiter nach, ich wollte sie nicht alleine lassen und vorallem nicht bei meinem Vater wohnen... irgendwann platzte es aus mir heraus ''Ich geh mit nach Bayern.'' Sie sah mich an ''Echt?'' ich war noch geschockt von dem was ich gesagt hatte, aber irgendwie dachte ich, das es die richtige Entscheidung war ''naja, 1. will ich dich nicht alleine lassen 2. auf papa hab' ich keinen bock 3. wir waren ja eh nur übergansweise da...'' ''und Basti?'' ich dachte wieder nach und wir schweigten uns an ''dem muss ich das wohl noch beibringen irgendwie'' murmelte ich. ''Kann ich heute von der Schule daheim bleiben? Ich helf dir lieber packen...'' ''wenn's sein muss, ich muss dich dann auch noch abmelden in der Schule..''
Es klingelte und Basti stand vor der Tür, meine Mum öffnete und meinte, das ich krank wäre... sie meinte, er wäre verwirrt wieder gegangen und wünscht mir 'Gute Besserung'.
Kurz nach halb 10, bekam ich eine SMS .. von basti:

Hey :)
bist du echt krank? Hattest doch gestern noch gar nichts...
Naja, Kuss.
Basti ;*

Ich schrieb ihm zurück:
hi,
ich muss mit dir reden. Kannst du nach der schule vorbei kommen?
Kuss zurück. Lilly <3 :*

Er bejahte und ich konnte weiter meine Sachen packen..
Die ganze Zeit überlegte ich, wie ich die richtigen Worte finde.. Bis es dann irgendwann klingelte und Basti vor der Tür stand... ''hi Lilly!'' wir küssten uns kurz und er sah sich um ''Warum stehen da Koffer?'' ''Darüber wollte ich mit dir reden.. kommst du mit hoch?'' Wir gingen nach oben...

1 Kommentar:

  1. Oh nein sie muss bei ihm bleiben!!!
    Gibts heute noch einen?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf deine Meinung! (: :*